Über Jeannette Risse Sportsmobil 

Interview mit Jeannette Risse

Wie kam es zu Sportsmobil? 

Ich habe mich schon immer sehr gerne bewegt und war in allerlei Sportarten aktiv: Ballet, Basketball, Tanz, Schwimmen bis zum Mountain Biken, Klettern und Skifahren. So lange bis ich, als ich Familie hatte, intensiver in die ruhigeren Fahrwasser, die des Group Fitness Trainings eingetaucht bin.

Warum dieser Schritt?

Ich habe Betriebswirtschaft und Sprachen studiert und war ungefähr 20 Jahre in Büros tätig. Zum Ausgleich habe ich immer viel Sport gemacht. Als innerhalb kurzer Zeit meine zwei Söhne geboren wurden, habe ich Form und Fitness verloren. Ein geniales Sportprogramm mit dem Fokus auf Stabilität und funktionelles Training hat mich wieder in Form gebracht und ich wurde meine überflüssigen Kilos wieder los. So dachte ich, was gut für mich ist, ist sicher gut für andere und habe mich entschieden aus meiner Leidenschaft meinen Beruf zu machen und mich zur Trainerin ausbilden zu lassen. Ganz nach dem Motto "In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst".

Warum sollte ich zu dir zum Sport kommen?

Mir ist wichtig, dass ich die Menschen, die zu mir kommen, dort abhole, wo sie stehen. D. h. ich kenne meine Trainierenden und ihre Ziele und Wünsche. Bei Group Fitness ist es sicherlich schwierig, jeden individuell zu bedienen. Deshalb nehme ich 10 bis maximal 12 Teilnehmende in meine Gruppen auf. Bei jeder Übung gibt es Optionen und Variationen, so dass jede Übung für jeden passt. 

Was ist das besondere an deinen Stunden?

Meine Stunden haben zwei Schwerpunkte: Zum einen funktionelles Training, d. h. wir üben Bewegungen, die wir im Alltag brauchen, wie z. B. das Drehen des Oberkörpers, um ein Buch aus dem Regal zu nehmen. Zum anderen steht die Stabilität bei mir im Vordergrund. Um die grossen Muskeln, die die schwere Arbeit im Körper tun zu entlasten, benötigen wir die kleinen, stabilisierenden, die Tiefenmuskeln. Diese trainiere ich gezielt mit. 

Garantierst du den Erfolg?

Bei regelmässigen Trainings hat jeder Mensch Erfolge. Je nach Typ wird mehr oder weniger Muskelmasse aufgebaut. Was sicher der Fall sein wird, ist, dass die Muskeln definierter sind, der Körper eine schönere Form annimmt und die Trainierenden sich wohler und fitter fühlen und so den normalen Alltag besser meistern können. Auch wird das Selbstwertgefühl gestärkt und das Selbstbewusstsein steigt.